Grundsatz

Wir sind eine gemeinnützige Organisation mit dem Zweck der Bereitstellung, Erhaltung und Förderung von marktkonformen und preisgünstigen Wohnungen für die Genossenschafterinnen und Genossenschafter.

Um diesem Zweck nachzukommen, hält unser Leibild zwei Bereiche unserer Grundprinzipen fest: Die Art und Weise der baulichen Entwicklung sowie die Kultur des Zusammenlebens in unserer Genossenschaft. Wir setzen uns dafür ein, unsere Liegenschaften auf eine nachhaltige, ökologische und zeitgemässe Art und Weise zu unterhalten und zu erweitern. Wir unterstützen und fördern das soziale und kulturelle Zusammenleben in unseren Siedlungen. Der genossenschaftliche Gedanke bedeutet für uns mehr als Wohnen!

Geschichte

Die Baugenossenschaft Hagenbrünneli wurde ihm Jahr 1947 in der Stadt Zürich mit ihren Liegenschaften am bzw. "Im Hagenbrünneli" in Zürich-Affoltern gegründet: Im Jahr 1950 war unsere erste Siedlung Neuguet bezugsbereit. Schon knapp drei Jahre später 1953 kam die Siedlung Hirschwiese in Zürich-Oerlikon dazu. Die Siedlung Staudenbühl in Zürich-Seebach gegründet folgte 1965. Etappenweise folgte in den Jahren 1969 bzw. 1973 die Siedlung Lerchenberg, unweit von der Gründungssiedlung gelegen.

Danach dauerte es mehr als dreissig Jahre bis die Baugenossenschaft Hagenbrünneli, dank der Initiative der damaligen Vorstandsmitglieder, die Erweiterung in Angriff nahm: Im Jahr 2011 war unsere jüngste Siedlung Klee bezugsbereit; ein architektonisch mehrfach ausgezeichnetes Bauwerk in Zürich-Affoltern.